QA_Agil_Waserfall-red

Schnelle Lieferzyklen ohne Qualitätseinbussen

Qualität ist in aller Munde, wird aber selten effektiv praktiziert. Die Kundenbindung, die positive Erfahrung mit Ihrem Produkt und der Nutzen Ihrer Innovationen gehören zu den wichtigsten Gründen, warum Ihre Organisation existiert. Qualität im Produkt ist nicht nur ein organisatorisches Bedürfnis, sondern eine Frage des Überlebens in Zeiten zunehmender Wettbewerbsintensität, industrieller und wirtschaftlicher Unsicherheit. Am Ende des Tages ist die einzige Konstante der Wert, den Sie Ihren Kunden bieten. Qualität per se ist nicht das Ziel, sondern das Mittel, mit dem Sie die Werterhaltung sicherstellen. Der Kunde setzt voraus, dass Ihr Produkt mit Qualität entwickelt wurde. Nur so kann er umgehend von seinem Wert profitieren.

Die Qualität muss entlang der gesamten Wertschöpfungskette sichergestellt werden. Von der Entstehung der Produktidee bis zum Zeitpunkt der Auslieferung. Qualität im Arbeitsalltag ist eine Denkhaltung, die sich auf jede Phase der Produktentwicklung bezieht. Diese Denkhaltung ist erforderlich, damit ein Produkt konstant in kurzen Lieferzyklen an den Kunden gebracht werden kann.

So wurde Qualität bisher gelebt (reagieren statt agieren)

Früher wurde die Qualitätssicherung als eine Tätigkeit betrachtet, die am Ende eines Entwicklungszyklus durchgeführt wurde. Mit einem sich schnell nähernden Liefertermin fanden Tester Fehler, die nicht mehr behoben werden konnten. Die Folge war ein Produkt, das nicht einmal die grundlegenden Qualitätserwartungen eines Kunden erfüllte.

Qualität liefern

Agil vs Wasserfall (c) Stefan Meier Illustration

Tester erledigten ihre Arbeit nach besten Wissen und Gewissen. Durch die Aufdeckung von Qualitätsmängel verursachte dies oft eine Verlängerung der Produktentwicklung. Die Qualitätssicherung (Tester) wurde als eigene Einheit behandelt, die sich von anderen Teams unterscheidet. Ihre Arbeit bestand oft aus manuellen Tests, Smoke- und Regressionstests, die viel Zeit und Aufwand in Anspruch nahmen.

Mit zunehmender Testdauer stieg die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Fehler aufgedeckt wurden. Die Qualitätssicherung wurde als Hindernis angesehen, welche die Auslieferung des Produkts verzögerte.  Dieser Ansatz war reaktiv, und der Zeitpunkt war immer zu spät. Oft wurde am Ende bei der Qualität gespart, damit der Lieferzeitpunkt eingehalten werden konnte.

Qualität heute (vermeiden statt flicken)

Die Qualitätssicherung-Aktivitäten haben sich nicht wesentlich verändert, jedoch der Zeitpunkt und die Praktiken. Um die Qualität in jeder Phase der Produkt- und Dienstleistungsentwicklung sicherzustellen. wird mehr in Präventivmassnahmen zur Verhinderung von Fehlern und Automatisierung von Testaktivitäten investiert.

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung
(c) Stefan Meier Illustration

Im modernen Ansatz wird die Qualitätssicherung als wesentlicher Bestandteil der Entwicklungsarbeit betrachtet. Damit ist Qualität ein durchgängiges Diskussionsthema während der Entwicklungsarbeit. Dies reduziert Übergaben und ermutigt die Entwickler, sich mit den Praktiken der Qualitätssicherung vertraut zu machen.

Im Laufe der Entwicklung einer Dienstleistung, eines Produkts oder einer Anwendung werden alle Phasen der Entwicklung in die Qualitätssicherung miteinbezogen. Daher ist die Qualitätslieferung das Anliegen jedes Mitglieds der gesamten Organisation, nicht nur von Testern oder Entwicklern.

Einige Beispiele, was Qualität bedeutet:

  • Die Produktvision ist auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt.
  • Das Produktdesign wird mittels ständigem Feedback des Kunden entwickelt.
  • Der Product Owner schreibt User Stories welche einen Geschäftswert darstellen. Akzeptanzkriterien ergänzen die Story um die Erwartungen des Entwicklungsteams und Product Owners abzustimmen.
  • Die Architektur entwickelt sich kontinuierlich aufgrund von schnellem Kundenfeedback.
  • Testen ist ein integraler Bestandteil der Entwicklung und wird nicht als separate Phase nach der Entwicklung verstanden. Tester sind ein Bestandteil des crossfunktionalen Entwicklungsteams.
  • Mittels automatisierten Integrationen, Tests und Codeanalysen ist die Qualität jederzeit transparent und nicht kompromittierbar.

Entwicklungsteams als Hüter der Qualität

Da moderne Entwicklungsteams ein Grossteil der Entwicklungsphasen eines Produktes selber durchführen, sind sie diejenigen, welche die Gralshüter der Qualität darstellen. Es ist ihr ureigenes Interesse, Qualität als ständiger Begleiter und Enabler zur Wertsteigerung zu sehen.

Unser SPF Agile Health Check ist ein hervorragendes Mittel für agile Teams, um ihre Lücken in der Qualität des Entwicklungsprozesses gemeinsam aufzudecken und geeignete Massnahmen zur Verbesserung abzuleiten. Zusammen mit der Empfehlung unserer Experten ensteht ein gemeinsames Bild auf dem Weg zu nachhaltiger (Entwicklungs-)Qualität.

Hier erfährst du mehr über den SPF Agile Health Check.

Agile teams schaffen Qualität

Dein Kontakt

Stefan Meier

Stefan Meier
Email: stefan.meier@spf-consulting.ch
Kontakt: https://www.spf-consulting.ch/kontakt/