Wie Du von agilen Werten als Navigationssystem virtueller Kollaboration profitierst.

agile Werte in virtueller Kollaboration

Agile Werte sind in aller Munde. Fokus, Respekt, Offenheit und vieles andere ist zu hören. Tatsächlich sind allgemein gültige Werte enorm wichtig, gerade bei virtueller Zusammenarbeit. In diesem Artikel erfährst du, warum das so ist und wie du Zusammenarbeit in deinem Team mit agilen Werten aktiv gestalten kannst.

Agile Werte – elementarer Bestandteil virtueller Teamarbeit

Die im Zuge der Corona Bekämpfung eingeführte Homeoffice-Pflicht hat uns in das Zeitalter virtueller Teamarbeit katapultiert. Doch diese Form der Zusammenarbeit dient nicht nur der Viruseindämmung. Sie hat weitere Vorzüge, die darüber fast in Vergessenheit geraten sind. Virtuelle Zusammenarbeit bietet die Möglichkeit, Personen mit den besten Fähigkeiten und Kompetenzen – völlig unabhängig von ihrem Aufenthaltsort – zusammen zu bringen, um erfolgreich ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Sicherlich bestimmen fachliche Qualifikationen massgeblich, wie effizient ein Team sein Ziel erreicht. Doch ein weiterer Faktor für die Zielerreichung ist die Qualität der virtuellen Kollaboration. Dabei spielen agile Werte eine wichtige Rolle, wie das folgende Beispiel zeigt.

Vor einiger Zeit arbeitete ich in einem Team, das sich auf Standorte in der Schweiz und in Indien verteilte. Alle waren sehr gut ausgebildete Spezialisten. Die Aufgabe der Inder war es, Dashboards zu programmieren. Diese erstellten sie stets in hoher Qualität. Doch nach einiger Zeit der Zusammenarbeit wunderten wir uns in der Schweiz, warum manche Visualisierungen so lange dauerten. Als wir die Inder darauf ansprachen, erklärten sie uns, dass diese Visualisierungen kompliziert umzusetzen seien. Zwar hätte es jeweils eine Möglichkeit zur einfacheren Umsetzung gegeben. Diese hätte jedoch geringfügige Änderungen im Layout des Dashboards zur Folge gehabt. Diese Erklärungen der Inder erstaunte uns. Wir fragten sie, warum sie ihre Ideen zur effizienteren Vorgehensweise nicht vorgeschlagen hatten. Diese Frage wiederum erstaunte die Inder. Sie erklärten uns, dass sie alles wie beauftragt umsetzen wollten. Es sei für sie nicht üblich, Aufträge zu hinterfragen und eine Diskussion über mögliche Umsetzungsvarianten anzuregen.

Für die indischen Kollegen hatte der Wert ‘Fokus’ einen sehr hohen Stellenwert. Sie fokussierten sich auf das gewünschte Ergebnis. Dagegen war für uns in der Schweiz der Wert ‘Offenheit’ völlig selbstverständlich. Wir waren daran gewöhnt, mögliche Umsetzungsvarianten offen zu thematisieren. Jeder agierte aufgrund seiner Werte. Allerdings ohne sich dessen bewusst zu sein. Erst nach einiger Zeit wurden Unterschiede in der Vorgehensweise offenbar. Die unterschiedliche Handhabung der agilen Werte war offensichtlich geworden.

An diesem Beispiel wird die Funktion der agilen Werte deutlich: Es sind Regeln für die Zusammenarbeit im Team. Sie wirken wie Leitplanken, innerhalb derer sich jedes Teammitglied frei bewegen kann. Damit geben sie Orientierung und Sicherheit. Zudem machen Werte spürbar, was alle innerhalb des Teams miteinander verbindet. Sie wirken sinnstiftend und motivierend. Nicht zuletzt unterstützen sie den Aufbau von Vertrauen innerhalb des Teams.

Agile Werte als Schatz an Kreativität und Potenzial

Wie wir gesehen haben, spielen neben der fachlichen Qualifikation auch agile Werte eine massgebliche Rolle. Beides ist wichtig, damit ein Team mit seiner virtuellen Kollaboration über mehrere Länder hinweg erfolgreich seine Ziele erreicht. Natürlich gilt diese Aussage auch für die virtuelle Teamarbeit innerhalb eines Landes. Auch wenn sich ein Team ausschliesslich im gleichen Land befindet, spielen agile Werte eine wichtige Rolle.

Doch die Bedeutung der Werte nimmt zu, je mehr Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenarbeiten. Warum? Je mehr Länder, desto grösser die Unterschiede in den Werten. Eine grosse Vielfalt von Werten vergrössert das Spektrum an Kompetenzen im Team. Je mehr Werte es in einem Team gibt, desto grösser ist die Anzahl möglicher Handlungsoptionen. Es ist ein Schatz an Kreativität und Potenzial, den es zu heben gilt.

Wie du von agilen Werten profitierst

Wenn du mit deinem Team von der agilen Wertvielfalt profitieren möchtest, solltest du die agilen Werte gemeinschaftlich erarbeiten, aktiv leben und hinterfragen. Werte sind lebendige Elemente einer virtuellen Kollaboration.

Folgendes Schaubild verdeutlicht den Zusammenhang zwischen Werten, virtueller Kollaboration und einem gemeinschaftlichen Ziel.

 Zusammenhang_Werten_Ziel

Ausgangspunkt ist die Frage, mit welchen Werten du und dein Team eure Zusammenarbeit gestaltet, um das Teamziel bestmöglich zu erreichen. Daraus resultiert ein Set von agilen Werten als kraftvolle Unterstützung in der virtuellen Kollaboration. Im optimalen Zusammenspiel von Zusammenarbeit, fachlicher Qualifikation sowie einiger anderer Faktoren wie beispielsweise Budget oder Infrastruktur habt ihr die besten Voraussetzungen, um euer Ziel zu erreichen.

Dieser Sachverhalt lässt sich gut mit einem Navigationssystem vergleichen:

 8d81e705-9169-4748-ac17-507f7f4c8f85

Wer mit einem Navi sein Ziel in gewünschter Weise erreichen möchte, muss neben dem Ziel verschiedene Parameter definieren. Nur mit diesen Angaben kann das Navi die optimale Reiseroute zum Ziel bestimmen: Mit der minimalen Fahrtzeit, mit der kürzesten Strecke, ohne Autobahnen zu nutzen oder unter Vermeidung gebührenpflichtiger Strassen. Das Navi stellt sicher, dass man sein Ziel in der gewünschten Weise erreicht. Natürlich kommt man auch ohne Navi zum Ziel. Doch man riskiert Irrwege. Beispielsweise kann man leicht auf gebührenpflichtige Strassen geraten, obwohl man sich das Geld dafür doch eigentlich sparen wollte. Oder man fährt über Landstrassen, obwohl man es eilig hat.

Welche Parallelen gibt es zwischen agilen Werten und einem Navigationssystem?

Wie ein Navi benötigt auch ein Team ein Ziel, das es erreichen möchte. Was beim Navi die Parameter zum Errechnen der Reiseroute, sind beim Team die Werte: Sie ermöglichen unterschiedliche Wege zum Ziel. Beispielsweise kann ein Ziel durch fokussiertes Realisieren der gewünschten Lösung erreicht werden. Oder durch einen offenen Austausch möglicher Umsetzungsideen mit anschliessendem Entscheid für die beste Variante. Durch die Wahl geeigneter Werte kann ein Team seine Teamziele effizient erreichen.

Genauso wie sich das Reiseziel ohne Navi erreichen lässt, kann auch ein Team seine Ziele realisieren, ohne sich um die Werte zu kümmern. Und auch hier können unerwünschte Konsequenzen auftreten. Beispielsweise setzt man einen komplizierten Lösungsansatz um, obwohl man doch eigentlich schnell fertig sein wollte. Oder man verliert sich in Diskussionen, obwohl man das Ziel zielstrebig umsetzen wollte.

Man kann agile Werte wie ein Navigationssystem nutzen, um sein Ziel bestmöglich zu erreichen. Damit dies gelingt, solltest du die folgenden drei Punkte beachten:

Unterschiedliche agile Werte dürfen bleiben

Jedes Teammitglied bewertet die agilen Werte unterschiedlich. Eine Person findet Mut sehr wichtig, für eine andere geht nichts über Autonomie und eine Dritte schwört auf Selbstverantwortung. Das ist normal und völlig in Ordnung. Diese Unterschiede dürfen bleiben! Kein Wert ist per se falsch – die ausschlaggebende Frage ist immer, ob ein Wert in einer spezifischen Situation dem Erreichen des gewünschten Ergebnisses dient. Deshalb ist es wichtig, dass jedes Teammitglied die jeweils weniger favorisierten Werte als Kompetenzen betrachtet, keinesfalls als Problem. Denn mit einer ‘Problembrille’ stellen sie ein Hindernis dar, keine Ressource. Damit stehen diese Kompetenzen de facto nicht zur Verfügung.

Agile Werte transparent machen

Oftmals sind Werte so selbstverständlich geworden, dass man sie nicht mehr bewusst wahrnimmt. Sie sind nur implizit vorhanden. Man kommt gar nicht auf die Idee, dass es anders sein könnte. Wie im Beispiel unserer schweizerisch-indischen Teamarbeit. Die Mitarbeitenden in der Schweiz waren blind im Bezug auf ihre Offenheit, genauso wie die Mitarbeitenden in Indien hinsichtlich dem Wert ‘Fokus’.

Deswegen reicht es nicht aus, nur über agile Werte zu sprechen. Sind Werte nur implizit vorhanden, sind sie für den Verstand nicht greifbar. Wie lassen sich diese Werte transparent machen?

Eine Möglichkeit besteht darin, unerwünschte oder irritierende Verhaltensweisen zu thematisieren. So, wie wir es mit unseren indischen Kollegen taten. Sind unterschiedliche Wertvorstellungen offensichtlich geworden, beginnt ein Aushandlungsprozess im Team. Die Frage lautet: ‘Mit welchem Wert kann das gemeinschaftliche Ziel bestmöglich erreicht werden?’ Darauf ist eine Antwort zu finden. Der Nachteil bei dieser Vorgehensweise besteht darin, dass man sie erst dann durchführen kann, wenn etwas im Argen liegt.

Wer diesen Nachteil nicht in Kauf nehmen möchte, kann alternativ eine ‘Werte-Auktion’ durchführen, wie sie auch von SPF Consulting in dem Workshop Agile Werte als Essenz virtueller Kollaboration angeboten wird. Dieses Vorgehen umfasst eine bewusste Reflexion der Werte sowie die Ersteigerung der Werte in einer spielerischen Form. Dadurch werden sowohl die bewussten wie auch die impliziten Werte einbezogen. Es ist eine schnelle und kreative Form der Auseinandersetzung mit agilen Werten.

Egal, welchen Weg du wählst: Nur wenn du agile Werte transparent machst, kannst du sie in deinem Team in kraftvoller Weise nutzen.

Agile Werte situationsadäquat einsetzen

Es versteht sich nun fast schon von selbst, dass agile Werte nicht per se richtig oder falsch sind. Es kommt immer auf den Kontext an. Deswegen sollten wir besser von Werten sprechen, die einer Situation angemessen sind und dazu beitragen, das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Oder eben nicht. Das gilt übrigens auch für die Zuordnung der Werte in ‘agil’ und ‘nicht-agil’. Auch in einem agil arbeitenden Team kann es durchaus sinnvoll sein, Werten zu folgen, die typischerweise als nicht-agil gelten. Ich denke da beispielsweise an den Wert ‘Disziplin’. Dieser ist durchaus hilfreich, wenn es darum geht, ein Backlog vollständig und aktuell zu halten sowie die Zeremonien immer wieder effizient und effektiv durchzuführen.

Agile Werte – wertvolles Potenzial, das du nutzen kannst

Agile Werte sind ein Erfolgsfaktor für die virtuelle Kollaboration. Gleich einem Navi, das hilft, ein Reiseziel zu erreichen, helfen agile Werte, die digitale Zusammenarbeit deines Teams in kraftvoller Weise zu gestalten. Wahrscheinlich besteht das Kunststück darin, das richtige Mass an Wertevielfalt zu finden, um dieses Potenzial gewinnbringend zu nutzen.

Dein Kontakt

Bild von Regine Stopka

Regine Stopka
Email: regine.stopka@spf-consulting.ch
Kontakt: https://www.spf-consulting.ch/kontakt/