Beiträge

Resistance to Change

Das Einführen und Leben von agilen Werten in einer Organisation ist eine wichtige Säule, um Business Agilität zu etablieren. Jedoch gibt es für Organisationen immer wieder die Herausforderung, dass agile Werte nicht von allen Mitarbeitern gelebt werden. Woran liegt das? Und warum will sie nicht jeder leben? Liegt es am Alter, an Verlustängsten oder sozialen Verpflichtungen? Können nur 26- bis 45- jährige agil sein? Können Transparenz und Partizipation in einem von Konkurrenz geprägtem Umfeld überhaupt praktiziert werden?

Die Änderungsresistenz entsteht oft anstelle eines agilen Umfeldes. Es ist wichtig, den Mitarbeitern in einer Organisation klar zu vermitteln, dass Änderung Chancen bietet. Dabei hat die Änderungsresistenz gute und schlechte Seiten, so wie es gute und schlechte Gewohnheiten gibt. Gute Gewohnheiten anzutrainieren befähigt uns, effizient zu sein. Andererseits können kreative Prozesse durch alte Gewohnheiten behindert werden. Jedoch gerade in der Softwareentwicklung ist jede Arbeit eine Änderung und bei bereits ritualisierten Vorgängen stellt das Entwöhnen eine echte Herausforderung dar. Welche Gewohnheiten wie zu werten sind, ist in komplexen Systemen schwierig zu beurteilen. Es braucht regelmässige Momente für Abstraktion, Reflexion und Dialog. Die Zusammenarbeit ist dabei stets die Grundlage von agilem und qualitätsbewusstem Handeln.

Im unserem heutigen Video zum Thema, geht unser Agile & Quality Professional Danilo Biella auf das Thema ein und veranschaulicht die Herausforderung, inklusive möglichen Lösungsansätzen.

Video: Resistance to Change - Danilo Biella - Agile & Quality Professional - SPF Consulting AG

Video: Business Agility & Resistance to Change

Kontakt

Consultant: Danilo Biella
E-Mail: danilo.biella@spf-consulting.ch

SPF Consulting AG - Daniello Biella - Agile & Quality Professional